kaum noch Zeit für meinen Blog…

…und doch macht es mich froh!! Wieso? Na weil ich meine neue Arbeit liebe und weil ich da viel zu tun habe und darum keine Zeit mehr für Dinge nebenher, aber das ist nicht schlimm, weil mich die Arbreit wirklich froh macht.

Ich habe schon lange nicht mehr soooooo gerne gearbeitet. Bin jetzt sogar schon um 7 Uhr im Büro, so kommen genug Stunden zusammen, dass ich Freitags früher gehen kann oder sogar gleiten. Bingo!! Ich liebe meinen Job, ich bin so froh, dass ich das endlich sagen kann: ich arbeite gerne!!

Das ist meine alte Wirkungsstätte, manchmal fehlt mir die Technik noch, ich gebe es zu, aber das sind mehr die Erinnerungen an die Pionierzeit der EDV, die mir da fehlen. Ich habe auch das mal unglaublich gerne gemacht. Doch nach 20 Jahren ist nun die Zeit gekommen, das in jüngere Hände zu geben, mir liegt diese Welt einfach nicht mehr, es ist so anders als die Zeit, die ich kennen gelernt habe, was sicherlich auch richtig ist. Eben Zeit zum Abschied nehmen.

Ich habe Abschied genommen, habe mir nie träumen lassen, dass ich mal einen „normalen“ Beamtenjob habe und damit so zufrieden bin. Bin ich aber. Und ich genieße es!! Egal wie wenig Zeit ich nun für meinen Blog habe, aber es gibt ja noch die Wochenenden ;-))))

2 Gedanken zu „kaum noch Zeit für meinen Blog…“

  1. Ich kann deine Wehmut gut verstehen. Vermutlich weißt du auch noch, was eine Kommandozeile ist und was man da tut.
    Ich hab sogar noch mit Lochkarten angefangen, bzw. mit Karten, die mit dem weichen Bleistift programmiert wurden.
    Viel Spaß in deinem neuen Job. Ich drück dir die Daumen, dass es dir dort gut gefällt.

  2. oh ja, Svenja, ich erinnere mich noch gut an die grünen Punkte auf scharzem Hintergrund, lang lang ist's her. Lochkarte nutze ich immer noch gerne als Krikkelzettel. Nur leider finde ich kaum noch welche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.