Tante Elli

Ich habe als Kind immer davon geträumt, eines Tages nach Amerika zu gehen. Je älter ich wurde, desto konkreter wurde New York. Und als ich dann dort war, habe ich mir eine Landkarte gekauft und die hing in allen Wohngemeinschaften an der Wand und ich habe mich oft in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten geträumt. Die letzten Jahre ist diese Begeisterung abgeflacht und einer Resignation gewichen. Wo war es nur, „mein“ Amerika?

Und seit gestern beneide ich sie wieder, die Amerikaner, ich beneide sie um diesen Präsidenten, um die ganze Präsidentenfamilie, um die Begeisterung und um das „Yes we can!“ dieses Mannes.

Bush hatte sein Gutes für uns Deutsche, wir konnten immer denken, dass unsere Politiker doch gar nicht so schlecht sind. Und jetzt? Jetzt ist Obama da und ich denke, mein Gott, von was für Provinzlern werden wir regiert! Gegen Obama ist unser Merkelchen doch wie Tante Elli von nebenan.

Schreibe einen Kommentar