umgezogen

Nun bin ich also umgezogen. Die Bilder zeigen, was von meiner alten Wirkungsstätte übrig geblieben ist, nämlich herzlich wenig. Mein neues Büro ist doppelt so gross und echt klasse, endlich keine Klimaanlage mehr, endlich Fenster, die man öffnen kann. Ich sitze direkt an einem Weiher, ich höre Enten und Graugänse, ich höre entfernt Stadtgeräusche, es ist wunderbar. Davon mehr dann am Montag. Bisher nur das alte, verlassene:

Das war die Aussicht von meinem Büro in das Zimmer der „Jungs“, die sich um die Computer und die Drucker kümmerten. Die schnelle Hilfe leisteten. Das war 10 Jahre meine Welt. Und ist es nun nicht mehr. Komisches Gefühl. Wirklich komisch.

Schreibe einen Kommentar